Memory Clinic

 

Wenn das Gedächtnis nachlässt handelt es sich meist um eine normale Alterserscheinung. Das Nachlassen des Gedächtnisses oder anderer Hirnleistungen wie z. B. der Orientierung kann aber auf eine Erkrankung hinweisen, die behandelt werden kann. Auch im Falle einer Demenzerkrankung ist es entscheidend, möglichst im Frühstadium zu diagnostizieren, denn Medikamente können den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen und spezielles Training verbessert die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit.

In unserer Memory Clinic befasst sich ein Team aus Ärzten/innen, Psychologen/innen, Sozialarbeitern/innen, Ergotherapeuten/innen und Pflegenden mit Themen rund um das Gedächtnis. 

Gedächtnissprechstunde zur Frühdiagnostik und Behandlung von Gedächtnisstörungen                 

In der Gedächtnissprechstunde bieten wir eine umfassende Diagnostik entsprechend der „Diagnostik- und Behandlungsleitlinie Demenz“ an.

Neben einer ausführlichen körperlichen Untersuchung durch einen Arzt werden Gedächtnis und Konzentration mit wissenschaftlich anerkannten Testverfahren neuropsychologisch überprüft. Ergeben sich Hinweise auf Beeinträchtigungen, leiten wir weitere diagnostische und therapeutische Schritte ein. Wichtig für die Diagnostik können auch eine Blutuntersuchung, Schichtaufnahmen des Kopfes (CCT oder NMR) und die Untersuchung des Nervenwassers sein.

Mit den neu gewonnenen Erkenntnissen beraten wir Ihren Hausarzt bezüglich weiterer Behandlung und halten außerdem folgende Angebote vor:

  • Sozialberatung 
  • Angehörigengruppe 
  • Schulung von Angehörigen Demenzkranker  
  • Gedächtnistraining in der Patientengruppe

Was ist notwendig, um sich anzumelden?                                                                    

Wenn sie bei uns untersucht werden wollen, besprechen Sie dies zunächst mit Ihrem Hausarzt. Von ihm erhalten Sie die erforderliche Überweisung. Sie können aber auch direkt bei uns anrufen und sich über die Untersuchungen oder Angebote informieren. Für einen Termin wird neben einem Überweisungsschein auch die Krankenkassenchipkarte benötigt. Wichtig finden wir, dass Sie zur Diagnostik von einem Angehörigen oder  einer Bezugsperson begleitet werden. Ihr Hausarzt gibt Ihnen sicherlich gerne das zuletzt angefertigte EKG oder aktuelle Laborwerte mit.

Information und Terminvereinbarung

Sekretariat (werktags von 9-12 Uhr):  0831/ 54026-2850