Fort- und Weiterbildung

Das BKH Kempten legt Wert auf eine systematische Fort- und Weiterbildung seiner Beschäftigten, die sowohl auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgerichtet ist, als auch die Belange des Krankenhauses berücksichtigt mit dem Ziel, aktuelle Ideen aus Wissenschaft und Praxis in eine zukunftsorientierte psychiatrische Versorgung einzubringen.

Der Ärztliche Direktor der Klinik ist zur vollen Weiterbildung von Ärzten im Fach Psychiatrie und Psychotherapie von der Bayerischen Landesärztekammer (BLAEK) gemäß Weiterbildungsordnung 2004 ermächtigt. Entsprechende Theoriebausteine werden in enger Zusammenarbeit mit benachbarten Kliniken angeboten, so dass im Weiterbildungsverbund alle facharztrelevanten Bausteine erlangt werden können. Auch alle Bausteine der Psychotherapieausbildung können über ein entsprechendes Curriculum sowohl im Bereich Verhaltenstherapie, wie auch im Bereich tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie erreicht werden. (Selbsterfahrung wird außerhalb durchgeführt, wir übernehmen aber den größten Teil der entsprechenden Kosten). Bezüglich des „Neurologiejahrs“ gibt es Kooperationen mit umliegenden Kliniken. Sollten Sie Interesse an einer Facharztweiterbildung am Bezirkskrankenhaus Kempten haben, so nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Ärztlichen Direktor, Prof. Markus Jäger  (markus.jaeger(at)bkh-Kempten.de)

Im Rahmen der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten ist die Klinik von zahlreichen Ausbildungsinstituten im Sinne des § 2 PsychTh-APrV anerkannt. Interessenten können sich gerne an den Leitenden Psychologen der Klinik, Herrn Dipl.-Psych. Frank Lohmann (frank.lohmann(at)bkh-kempten.de) wenden.

Neben der Weiterqualifizierung einzelner MitarbeiterInnen stellt die breit angelegte laufende Qualifizierung aller Berufsgruppen im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung einen besonderen Schwerpunkt dar. Viele Veranstaltungen sind offen für alle Berufsgruppen und auch für Beschäftigte externer Einrichtungen.

Regelmäßige Fortbildungen in der Klinik sind selbstverständlich und umfassen sowohl aktuelle Themen von Diagnostik und Therapie wie auch entsprechende Schulungen und Workshops. Viele Veranstaltungen aus dem innerbetrieblichen Fortbildungsprogramm sind offen für alle Berufsgruppen und auch für Beschäftigte externer Einrichtungen. (weitere Infos hier)

Um eine zeitgemäße Pflege anzubieten, ist es unser Ziel, die Pflegequalität zu sichern und weiter zu entwickeln. Fort- und Weiterbildung sind deshalb für unsere Arbeit unverzichtbar. Die individuellen und fachlichen Kompetenzen der Pflegenden unseres Hauses werden durch interne und externe Fortbildungen kontinuierlich gefördert. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung und Zusatzqualifikation (www.allgaeu-akademie.de).