Facharzt macht Günzburg in Kalifornien bekannt

Günzburg/Kempten (pm). Dass Studenten, Dozenten und Fachleute im sonnigen Kalifornien nun einen guten Überblick über das deutsche Gesundheitssystem haben, ist einem Schwaben zu verdanken: Dr. Harald Berger vom Bezirkskrankenhaus Günzburg hielt an der renommierten UCLA (University of California) in Los Angeles einen Vortrag zum Thema. Das Referat, das auf positive Resonanz auch bei den Verantwortlichen der UCLA stieß, fand im Rahmen einer Fortbildungsreise statt, die Berger zum Abschluss seines MBA-Studiums in Neu-Ulm durch einen Förderpreis ermöglicht wurde.
Dr. med. Harald Berger schloss sein berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium „Betriebswirtschaft für Ärztinnen und Ärzte“ an der Fachhochschule Neu-Ulm nicht nur mit einer Bestnote ab, sondern erhielt für seinen Beitrag zur Fortentwicklung im Gesundheitswesen den gemeinsam von der Hochschule und deren Förderverein verliehenen MBA-Preis, der an eine Auslandsexkursion gebunden ist. „Auf Vorschlag der Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm, Professorin Dr. Uta Feser, kam so meine Teilnahme an einer Exkursion an die UCLA und mein Gastvortrag zustande“, erläutert der 45jährige. Berger lernte dort das amerikanische Gesundheitssystem kennen, „das trotz gänzlich anderer Strukturen immer wieder großen Einfluss auch auf die deutsche Gesundheitswirtschaft hat“.
Zugleich kam aber von den kalifornischen Gastgebern auch der Wunsch, die deutsche Seite kennen zu lernen. Für seinen Vortrag erhielt Harald Berger Informationen aus erster Hand – das Bundesgesundheitsministerium stattete ihn mit umfangreichen Informationen zur Gesundheitswirtschaft und –politik aus. „Allerdings wollte ich natürlich auch das Bezirkskrankenhaus Günzburg eingehen – die BrainSuite dort habe ich als eindrucksvolles Beispiel für deutsche Spitzenmedizin vorgestellt“, erläutert Berger, „an dieser modernen Operationseinheit herrschte großes Interesse“.
Sein Vortrag kam schließlich so gut an, dass Dr. Harald Berger ihn am Ronald Reagan UCLA Medical Center nochmals vor Klinikärzten und weiterem Fachpublikum wiederholen musste – das Center ist im US News Ranking an dritter Stelle der amerikanischen Kliniken.

Birgit Böllinger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Tel.: 0821 3101-241
Fax: 0821 3101-289

E-Mail: pressestelle(at)bezirk-schwaben.de
Internet: www.bezirkskliniken-schwaben.de